Unternehmenskauf, Unternehmensverkauf, M&A, Mergers, Akquisition

Professionelle Begleitung ist entscheidend

Mit kaum einer anderen Entscheidung können Sie so viel Geld gewinnen oder verlieren als mit dem Unternehmenskauf oder –verkauf. Da ist man gut beraten, wenn man sich externer und professioneller Hilfe bedient.

Um einen Unternehmenskauf sauber und erfolgreich „über die Bühne zu bringen“, bedarf es sehr viel Erfahrung, Verhandlungsgeschick und Methodenkompetenz. Zudem muss man sich extrem gut in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Steuern und Bilanzierung auskennen. Hier bedarf es Profis, die dies „jeden Tag machen“.

Wir haben im Rahmen unserer Berufstätigkeit bald an die 100 Transaktionen begleitet. Zudem kennen wir die Branche und die Zahlen von IT-Systemhäusern, wie kaum ein anderer. Das ist eine Kompetenz, auf die Sie bauen und vertrauen können.

unternehmensbewertung, bewertung, unternehmenskauf, it-branche, unternehmensverkauf, nürnberg

Bewertung von Unternehmen

Der Wert eines Unternehmens hängt naturgemäß nicht alleine vom vorhandenen Kapital in Form von Maschinen oder Geschäftsausstattung ab. Gerade in einem Dienstleistungssektor, wie der IT-Branche, spielt der zukünftig zu erwirtschaftende Ertrag des Unternehmens die Hauptrolle. Hierbei ist einer der Haupttreiber der Bestand an Dauerschuldverhältnissen. Eine große Rolle spielt aber auch der sog. „Goodwill“, der Aspekte wie z. B. Menge an qualifiziertem Personal oder den Zertifizierungsgrad der Mitarbeiter umfasst. Ein Unternehmen bewerten heißt deshalb, eine Prognose für die zukünftige Entwicklung zu wagen und hierbei die Besonderheiten der Branche und der generellen Marktentwicklung abzuschätzen.

Für eine Wertabschätzung ist ein Unternehmen deshalb nie als isolierter Marktteilnehmer zu betrachten. Stattdessen ist die Bewertung als Vergleich zu verstehen, um die eigene Wertigkeit gegenüber der Konkurrenz zu erkennen bzw. einen für den Bewertungsanlass passenden Maßstab zu finden. Darum gibt es auch nicht einen einzigen richtigen Unternehmenswert, denn andere Vergleichsparameter sorgen für unterschiedliche Ergebnisse. Bei der Bewertung vor einem Firmenkauf oder -verkauf ist deshalb die Wertermittlung und Dokumentation nach diversen Verfahren üblich und notwendig.

Nicht zuletzt spielt für die Kaufpreisfindung aber die Frage nach der Transaktionsform eine große Rolle. Handelt es sich um einen Asset-Deal, sind die steuerlichen Belastungen auf Verkäufer-Seite und zugleich die Abschreibungsmöglichkeiten auf der Käuferseite gänzlich anders als bei einem Share-Deal. Dies hat erhebliche Auswirkungen auf den Kaufpreis von bis zu 30%.

vermarktung, vermittlung, unternehmenskauf, it-branche, unternehmensverkauf, nürnberg

Vermarktung & Vermittlung

Durch unser deutschlandweites Netzwerk vermarkten wir Ihr Unternehmen gezielt und tragen das Angebot an uns bekannte Entscheider heran. Dabei profitieren Sie von unserer über 20-jährigen Erfahrung in der Branche und den damit verbundenen Kontakten. Wir verfügen über eine nennenswerte Anzahl von „Investoren“ und Marktbegleitern, die permanent auf der Suche nach neuen Akquisitionsobjekten sind.

Darüber hinaus wird das Angebot auf den einschlägigen Online-Plattformen platziert, um Kaufinteressenten zu generieren. Potenzielle Übernehmer müssen dann auf ihre Eignung, Integrität, Seriosität und Finanzkraft geprüft werden, um die Rechtmäßigkeit der geplanten Transaktion abzusichern. Aus der Analyse wirtschaftlicher Kennzahlen der potenziellen Käufer lässt sich die Wahrscheinlichkeit des Erfolges der geplanten M&A-Transaktion bereits grob einschätzen.

Über weite Strecken des Prozesses bleibt das zu verkaufende Unternehmen anonym. Erst in der entscheidenden Phase wird der Name des Abgebenden kenntlich gemacht. Erfolgt dies zu früh oder ohne Absicherung, riskieren Sie zuerst Ihre Mitarbeiter und dann Ihre Kunden zu verlieren, ohne dafür einen Kaufpreis erhalten zu haben. Deshalb bedarf es eines erfahrenen und professionellen Vermittlers, damit in diesem Prozess nichts schief geht.

verhandlung, vermittlung, unternehmenskauf, it-branche

Verhandlung & Vertragsabschluss

Eine vorab definierte Verhandlungsstrategie und die Kommunikation mit allen beteiligten Transaktionspartnern zählen zu den wichtigsten Kriterien für den Transaktionserfolg. Von großer Bedeutung ist dabei die Koordination der finanziellen, steuerlichen und rechtlichen Zusammenhänge der Transaktion sowie aller Verträge mit Blick auf Ihre unternehmerische und persönliche Zielsetzung.

Beim Kaufprozess erarbeiten wir für Sie die zentralen Elemente der Verhandlungsstrategie, u.a. Vertraulichkeitsvereinbarungen, Letter of Intent sowie indikative, nichtbindende und bindende Angebote. Unter Einbindung externer Berater (RA, StB und WP) werden Verträge, wie Berater- oder Kaufverträge formuliert. Zur Erreichung eines optimalen Transaktionsergebnisses steuern und überwachen wir die gesamte Verhandlungsführung bis zur Unterzeichnung der Verträge.

Im Verkaufsprozess sind, neben der Formulierung und Verhandlung von Vertraulichkeitserklärungen und Letter of Intent, die Koordination der Kaufangebote sowie die Gegenüberstellung und Bewertung der Angebote von zentraler Bedeutung. Dabei übernehmen wir für Sie die Verhandlungsführung und das Vertragscontrolling von der ersten Kontaktaufnahme bis hin zur Vertragsunterzeichnung.

post, mergers, m&a, unternehmenskauf, it-branche, unternehgmensverkauf, nürnberg

Beratung & Post Merger Integration

Nach der Vertragsunterzeichnung und dem Übergang, folgt die sog. „Post Merger Integration“. Auch hier ist vorab eine Strategie zu entwickeln, so dass die Integration des übernommenen Unternehmens auch gelingt und die gewünschten Synergien gehoben werden.

Dabei ist die Einbindung der Mitarbeiter zum richtigen Zeitpunkt eine ganz wichtige Aufgabe. Erfolgt diese zu früh, entstehen Gerüchte, die das Firmenklima vergiften und zur vorzeitigen Abwanderung der Mitarbeiter führen. Erfolgt sie zu spät, entsteht Frust und Widerstand. Entscheidend ist, die Entscheidungsträger, Leistungsträger und Meinungsbilder zu identifizieren und zum richtigen Zeitpunkt einzubinden.

Kunden fassen Veränderungen im Unternehmen mit geteilten Meinungen auf. Einen durch den Kauf/Verkauf resultierenden zusätzlichen Kundennutzen (Größe, Erreichbarkeit, Redundanz, Leistungsportfolio, etc.) muss das Unternehmen deshalb klar an seine Kunden kommunizieren.

Parallel dazu gilt es, Synergieeffekte möglichst schnell zu realisieren. Diese sind vor allem im administrativen Bereich zu heben. Dabei spielt die Vereinheitlichung von ERP-Systemen, Tools und Prozessen eine wichtige Rolle. Aber auch in diesem Bereich ist eine wohl durchdachte Strategie essentiell für den Erfolg der Transaktion.

Zur Überwachung des Integrationsprozesses und der Zusammenführung der Systeme sind Kontroll- und Steuerungsmechanismen einzurichten. Der Erfolg der Akquisition und der Integration muss im Auge behalten werden.